Referenzen

PROJECTS & CLIENTS

Mit wem ich zusammenarbeite

Jedes Projekt, das ich betreue, ist individuell. Und so liegt es mir am Herzen, zu Beginn einer Zusammenarbeit gemeinsam mit meinen Auftraggebern herauszufinden, was ihr Ziel ist und wie wir dieses gemeinsam verwirklichen können. Bislang habe ich bereits mit den verschiedensten Partnern gearbeitet – und auf jeden von ihnen bin ich stolz.

So unterschiedlich die Anforderungen teils waren, die diese Projekte teils mit sich brachten: Sie alle brachten wertvolle Erfahrungen und viele Erfolgserlebnisse mit sich. Deswegen spreche ich auch niemals von „Kunden“, sondern lieber von „Partnern“: Weil es mir wichtig ist, Hand in Hand zu arbeiten.

Verschaffen Sie sich hier einen Überblick über einige meiner Referenzen.

WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN

Für die „Westfälischen Nachrichten“ durfte ich nun schon mehrfach als Moderatorin im Einsatz sein. Im Rahmen der „WN Sportlerwahl“ ehrt die überregionale Zeitung Jahr für Jahr die besten regionalen Sportler. Im Februar 2020 moderierte ich die Preisverleihung, die im Modus einer Abendgala stattfand, gemeinsam mit dem Ressortleiter Sport der WN. Im September 2020 stand schließlich ein Pilotprojekt an: Zum ersten Mal wurde die Podiumsdiskussion der aussichtsreichsten Oberbürgermeister-Kandidaten der Stadt Münster nicht vor Ort gezeigt, sondern live im Internet gestreamt. Gemeinsam mit zwei Journalisten übernahm ich die Moderation des Videostreams und der Debatte - und stellte dabei live die Fragen der Leserinnen und Leser.

EQUIPERGATO

Als Roukaz Soufiah, Gründer und Geschäftsführer von „Equipergato“ auf mich zukam, war ich sofort euphorisch: In den sozialen Medien wollte er vermehrt auf die Zusatzfuttermittel aufmerksam machen, die die Marke „Equipergato“ für Pferde und Hunde herstellt. Gemeinsam mit dem Unternehmer erarbeitete ich ein Social Media Konzept und setze dieses bis heute um. Dazu gehören Content Creation und Social Media Management auf dem firmeneigenen Facebook- und Instagram-Account, aber auch Influenzier Marketing und Kontakt zu Testimonials sowie Anzeigenkampagnen.

HAVE YOU EVER HEARD SILENCE

Um ein sehr idealistisches, visionär getriebenes Projekt handelt es sich bei “Have you ever heard silence“, kurz “HYEHS“. Das Osnabrücker Kreativstudio “22quadrat“ hat das Filmprojekt initiiert, um im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie auf die Bedeutung von Stille aufmerksam zu machen. Filmemacher aus aller Welt dokuemntieren ihre persönlichen Eindrücke und senden das Material ein. Am Ende entsteht auf diese Weise ein multiperspektivischer Dokumentarfilm. Wenige Monate nach dem Start kamen bereits Beiträge aus über 20 verschiedenen Ländern zusammen. Ich betreue bis heute den Instagram-Account des Projekts und berate das Projektteam rund um die Themen Social Media, Marketing und Pressearbeit.

PST MARKETING

Die Agentur „PST Marketing“ aus Mühlen, deren Geschäftsführerin die im Reitsport bekannte Geschäftsfrau Bettina Schöckemöhle ist, unterstütze ich im Bereich Social Media. Für das internationale Reitturnier „VR Classics“ in Neumünster habe ich nicht nur ein vollumfängliches Social Media Konzept erarbeitet und gemeinsam mit dem PST-Team umgesetzt. Während der Turniertage war ich auch vor Ort als Social Media Manager und Content Creator aktiv, habe bekannte Persönlichkeiten vor und hinter den Kulissen des Turniers interviewt und auf diese Weise für spannende Inhalte gesorgt, die anschließend auf den Social Accounts der Agentur veröffentlicht wurden. Besonders spannend: Das Turnier bildete zugleich eine Etappe des FEI Dressage World Cup und das Finale der Bemer Riders Tour.

TURNIER DER SIEGER

Das Turnier der Sieger, eine internationale Reitsportveranstaltung in Münster, betreue ich bereits seit vielen Jahren. Hier verfasse ich während der Turniertage alle Pressemitteilungen rund um das Reitturnier, die anschließend an Fachmagazine und Tageszeitungen gesendet werden. Darüber hinaus bin ich für das gesamte Social Media Konzept und dessen Umsetzung zuständig, betreue die digitalen Kanäle des Turniers, erstelle den Social Media Content und koordiniere Influencer, um eine höhere Reichweite für das Event zu generieren.

ENERGIELAND 2050 E.V.

Der Verein Energieland 2050 gehört dem Amt für Klimaschutz des Kreises Steinfurt an und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Themen rund um klimabewusstes Leben und Nachhaltigkeit zu verbreiten. Während des gesamten Jahres 2019 habe ich für den Verein ein langfristiges Projekt als Moderatorin begleitet: Ein Jahr lang testeten Freiwillige aus dem ganzen Kreisgebiet unter dem Motto „Klimaschutzbürger 2.0“ verschiedenste Methoden, ihren Alltag klimafreundlicher zu gestalten. Regelmäßig kamen die Teilnehmer zu Workshops und Vortragsveranstaltungen zusammen, die ich moderierte.

STADT RHEINE

„Dem Klimaschutz einen Rahmen geben“: So lautete der Titel des Regionalen Klimagipfels, der im August in der Stadthalle Rheine stattfand. Akteure aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie Jugendliche und Vertreter von gemeinnützigen Organisationen kamen hier zusammen, um über notwendige Maßnahmen in puncto Klimaschutz zu diskutieren. In verschiedenen Diskussionsforen tauschten sie sich über Anliegen, Wünsche und Zukunftsaussichten aus. Mein Privileg war es, das Forum der Schülerinnen, Schüler und Studierenden zu moderieren und die jungen Teilnehmer optimal auf einen Podiums-Talk vorzubereiten.

ZEITUNGSGRUPPE MÜNSTERLAND

Low-Carb, vegan, regional, verpackungsfrei – Ernährung ist heutzutage ein Thema, das vielfach emotional diskutiert wird. Gemeinsam mit Volontärskollegen der Zeitungsgruppe Münsterland habe ich darum das Projekt „Das Essperiment“ durchgeführt: Wir probierten verschiedenste Ernährungstrends im Selbsttest aus, dokumentierten unsere Eindrücke und sprachen mit einer Vielzahl regionaler Akteure, die sich selbst auf innovative Weise mit Lebensmitteln auseinandersetzen. Für die umfangreiche Recherche und die anschließende Präsentation der Ergebnisse in digitaler Form und als Panorama-Printseite wurde ich im Jahr 2018 gemeinsam mit meinen Kollegen mit dem „Journalistenpreis Münsterland“ ausgezeichnet.

EUROPEANS FOR FUTURE

Ein eher kleines Projekt, das aber eine Herzensangelegenheit ist, ist die Unterstützung der Gruppe „Europeans for Future“ in Rheine. Die Bürgerinitiative hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Werte der Demokratie hochzuhalten, gemeinsam in politische Gespräche zu kommen und für mehr Beteiligung bei demokratischen Wahlen zu sorgen. Seit August 2020 unterstütze ich die Gruppe durch eine Begleitung der Events in den sozialen Medien, insbesondere in Form von Instagram-Stories.

REITERREVUE

Als ich vor einigen Jahren spontan einen Beitrag auf Facebook unter dem Titel „Wenn mein Pferd WhatsApp hätte“ veröffentlichte, ahnte ich nicht, welche Resonanz auf dieses Posting folgen würde. Heute haben mehr als zwei Millionen Menschen den Beitrag von damals gesehen – und die fiktionalen Beiträge rund um die vermeintlichen WhatsApp-Unterhaltungen mit Pferd verfasse ich bis heute regelmäßig, um knapp 20.000 Facebook-Fans und mehr als 12.000 Instagram-Follower zu begeistern. Als mich das Fachmagazin ReiterRevue bat, einen Kolumnen-Beitrag zu dieser Thematik zu verfassen, sagte ich sofort zu. Schon kurz danach erschien mein humoristischer Text zur digitalen Kommunikation mit Pferd in dem renommierten Printmagazin.

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.