VITA

Wer ich bin

Mit meinen 28 Jahren habe ich schon so manche Station durchlaufen, wertvolle Erfahrungen gesammelt und mich in verschiedensten Bereichen ausprobiert. Eins stand jedoch schon immer fest: Ich liebe gute Geschichten – und ich liebe es, Wege zu finden, sie den Menschen zu erzählen.

 

Schon als kleines Mädchen begeisterte ich mich für Bücher, wenig später gesellte sich ein Interesse für die digitale Welt hinzu. Als Teenie erhielt ich die ersten kleinen Aufträge im Foto- und Webbereich. Für das Bachelorstudium ging es nach Münster, 2016 schloss ich mein Masterstudium in Kulturpoetik der Literatur und Medien ab. Schon während des Studiums arbeitete ich als freie Journalistin und begann früh damit, in sozialen Netzwerken zu bloggen.

Es folgten ein redaktionelles Volontariat bei der Münsterländischen Volkszeitung, einer lokalen Tageszeitung, sowie eine lehrreiche Zeit als Redakteurin. In dieser Zeit wurde ich für zwei Teamprojekte auch mit dem Journalistenpreis Münsterland und dem Kulturpreis der Stadt Rheine ausgezeichnet.

 

Parallel begann ich, eigene Projekte umzusetzen, entwickelte mich im Bereich Social Media fort und widmete mich der Moderation.

 

Heute arbeite ich hauptberuflich als Head of Social Media in einer Digitalagentur. Journalismus, eigene Projekte in den sozialen Netzwerken und Moderationen gehören jedoch noch immer zu meinem Berufsalltag neben dem Agenturleben.

1991

Geboren in Weilheim, aufgewachsen in Bayern.

2000

Umzug nach NRW. In der Kleinstadt Waltrop nahe Dortmund habe ich den Großteil meiner Jugend verbracht.

2005

Erste Aufträge als freiberufliche Fotografin, u. a. in Oslo und Kristiansand, Norwegen.

2008

Auslandshalbjahr in Indiana, USA.

2011

Abschluss des Abiturs und Umzug nach Münster, wo ich Kultur- und Sozialanthropologie sowie Germanistik studierte.

2012

Verschiedenste Nebenjobs – von der Bäckerei-Servicekraft bis zur Zeitungsabo-Promoterin. Diese Erfahrung hat mich vieles gelehrt. Vor allem aber: Bodenständigkeit.

2013

Erasmus-Auslandssemester in Paris. Studiert habe ich dort an der Université Paris Ouest Nanterre La Défense.

2014

Abschluss des Zwei-Fach-Bachelors an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. Beinahe gleichzeitig begann ich, über den Alltag mit meinem Pferd in sozialen Netzwerken zu bloggen.

2015

Redaktionelle Mitarbeit als freie Journalistin, u. a. für die Westfälischen Nachrichten.

2016

Abschluss des Master of Arts an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Beginn eines redaktionellen Volontariats bei der Münsterländischen Volkszeitung in Rheine.

2017

Erste Projekte als freiberufliche Social Media Managerin, als Pressebeauftragte sowie als freiberufliche Mikro-Influencerin. Im Zuge meiners Volontariats setzte ich mit mehreren Kollegen unter anderem das preisgekrönte Journalismus-Projekt „Essperiment“ um.

2018

Mitarbeit am Buch „Zapfenstreich“, das 2018 veröffentlicht und wenig später mit dem Kulturpreis der Stadt Rheine ausgezeichnet wurde. Abschluss des Volontariats; Aufnahme meiner Tätigkeit als Redakteurin bei der Münsterländischen Volkszeitung. Erste Aufträge als Moderatorin für verschiedene Veranstaltungen.

2019

Nach wie vor Redakteurin – und gleichzeitig tätig als Social Media Managerin, freie Journalistin und Moderatorin.

2020

Head of Social Media bei der Digitalagentur “Cows Online”. Und: Neugierig auf alle spannenden Vorhaben und Ideen, die es bald umzusetzen gilt.

Meine Mission ist es, gute Geschichten zu erzählen. High Quality Storytelling kann sich um verschiedenste Dinge drehen: eine politische Nachricht, ein bewegendes Schicksal, ein spannendes Produkt, ein leidenschaftliches Projekt oder eine mitreißende Veranstaltung. Mindestens genau so sehr begeistert es mich jedoch, Wege zu finden, diese zu vermitteln.

Das Ziel darf es niemals nur sein, eine gute Story zu erzählen – sie muss auch bei den Menschen ankommen. „The trend is your friend“ ist ein Leitsatz, den ich fest verinnerlicht habe.

Darum glaube ich daran, dass wir gemeinsam innovative Wege nutzen können, um Geschichten, Visionen und Ideen zu verbreiten.

Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren. Ich freue mich darauf, Sie und Ihr Projekt kennenzulernen.